printlogo
eth-logo
 
Home Contact Print Sitemap
 
  

Wichtiger Hinweis:
Diese Website wird nur mit den aktuellen Browsern korrekt dargestellt. Wenn Sie diese Website regelmässig benutzen, empfehlen wir Ihnen, auf Ihrem Computer einen aktuellen Browser, z.B Firefox zu installieren.

Important Note:
The content in this site is accessible only to new browsers To get the most out of our site we suggest you upgrade to the latest Firefox.

ETHistory 1855-2005 | Debatten | Umwelt |

Umwelt: Die Grenzen des disziplinären Wachstums

Motivierte und talentierte Studierende schossen wie Pilze aus dem Boden. Der 1987 gegründete Studiengang Umweltnaturwissenschaften hatte sich in dieser Hinsicht in den ersten Semestern seines Bestehens bereits etabliert. Der Fokus "Umwelt" und das Angebot, disziplinäre Grenzen zu überwinden, vermochten sowohl Naturwissenschafter als auch Hochschulpolitiker einzubinden - nicht zuletzt, weil man an der ETH nach den Umweltkatastrophen der 1980er-Jahre hauseigene Experten suchte und der Begriff der Nachhaltigkeit eine Brücke zwischen Ökologie und Ökonomie schlug.
Sechs Zeitzeugen - zwei Präsidenten, ein Rektor der ETH Zürich, ein Biologe, ein Chemiker und ein Physiker - berichten. Ausgewählte Statements finden Sie mit Hilfe der folgenden drei Themen.

 

 
 
 
 
top
 
© 2005 ETH Zürich | Impressum | 4.4.2005 | !!! Dieses Dokument stammt aus dem ETH Web-Archiv und wird nicht mehr gepflegt !!!